1. Home
  2. Dokumente
  3. Dokumentation STC
  4. Benutzer
  5. SCH

SCH

Die Daten der SchülerInnen werden via Sokrates-Export und CSV-Import in STC angelegt und aktualisiert. Dieser Vorgang ist hier in der Dokumentation unter Import nachzulesen.

Die Verwaltung der Schüler-Daten erfolgt analog zu den anderen Kategorien: Mit Klick auf den Vornamen, Familiennamen, die SID, Klasse oder EMail kann der Wert direkt bearbeitet werden.

Aber auch hier gilt: Im Allgemeinen sind die Daten aus Sokrates soweit korrekt, und sollten hier möglichst nicht nachbearbeitet werden. Es kann jedoch z.B. die von STC automatisch erzeugte SID nachbearbeitet werden, wenn diese z.B. zu lang ist (was bei längeren Doppelnamen häufig der Fall ist).

Wenn Sie STC zur Verwaltung eindeutiger SIDs in Ihrem Active Directory verwenden, stellen Sie bitte sicher, dass die SIDs in STC übereinstimmen mit denen im Active Directory – sonst können Kolissionen bei zukünftigen Importen nicht ausgeschlossen werden.

Das Feld Ausgang ist für die Integration unserer Mittagsaufsicht-Verwaltung gedacht, und kann i.Allg. vernachlässigt werden, da es noch keine allgemeine Auswertungsmöglichkeit für dieses Feld gibt.

Am Ende der Seite gibt es noch einige Export-Möglichkeiten:

„CSV alle SchülerInnnen“ erzeugt eine CSV-Datei mit allen Informationen aller SchülerInnen. Diese Liste eigenet sich i. d. R. für die Weiterverarbeitung per Skript z.B. zum Import der Daten in das Active Directory.

Sollten Sie beim Benutzernamen ein Domänensuffix benötigen, können Sie dies im Domänen-Feld darunter (bei „Export ab Erfassungsdatum“) rechts eingeben:

Das angegebene Datum ist dabei irrelevant – nach Klick auf „CSV alle SchülerInnen“ wird dieselbe Liste wie oben, jedoch der Benutzername erweitert um das Domänensuffix, ausgegeben:

Für den Export aus STC zum Import in Office 365 stellen wir zwei Exportformate zur Verfügung, die den jeweils aktuellen Import-Voraussetzungen von Office 365 angepasst werden müssen.

Der Export „CSV O365“ liefert folgendes Ergebnis:

Beim Export „CSV O365 mit SKN“ wird dieser Liste eine weitere Spalte „SKN“ mit den jeweiligen Schülerkennnummern hinzugefügt. Ob und wie Sie diese Informationen (SKN, Initialkennwort etc) einsetzen, bleibt Ihnen unter Berücksichtigung aller rechtlichen Gegebenheiten überlassen.

Schließlich gibt es noch ein Skript-Template, sofern Sie die SchülerInnen mittels Command Line Skript und den Utility-Programmen dsadd, dsmod und xcacls hinzufügen möchten. Sie können dabei auf die fünf Parameter Benutzername, Vor- und Familienname sowie Klasse und Erstpasswort zurückgreifen.

Es ist ein Beispielskript angegeben, das Sie beliebig modifizieren können – noch wird eine von Ihnen geänderte Variante jedoch nicht permanent gespeichert.

Ein Export kann z.B. wie folgt aussehen:

Artikel