1. Home
  2. Docs
  3. Dokumentation STC
  4. Einstellungen
  5. Grundlegende Einstellungen

Grundlegende Einstellungen

Navigieren Sie im Menü zu den Einstellungen:

Es öffnet sich eine längere Seite aller Einstellungsmöglichkeiten. Alle können im laufenden Betrieb auch nachträglich geändert werden, manche haben jedoch große Auswirkungen.

Die folgende Abbildung zeigt die Default-Einstellungen nach der Registrierung:

Jede Einstellung kann für die einzelnen Gruppen (S…Sekretariat, A…Administration, D…Direktion, L…Lehrer, P…Schüler) festgelegt werden.

  • DIR und ADM haben Vollzugriff.
  • SEK darf Termine vollständig verwalten, auch nachträglich (alle) ändern und löschen
  • LEH dürfen keine Termine eingeben, sie dürfen nur Termine lesen und Berichte erstellen.
  • SCH dürfen vorerst einmal gar nichts.

Die Verwendung von schultermine.com für LEH und SCH erfordert einige Vorarbeiten, daher sind deren Möglichkeiten zu Beginn stark eingeschränkt.

Sie können Einstellungen ändern, indem Sie auf das Kästchen klicken. Es ändert nach erfolgreichem Speichern die Farbe.

Möchten Sie beispielsweise dem SEK nicht erlauben, Termine zu löschen, treffen Sie die Einstellung wie folgt:

Die wichtigste Einstellung sind die beiden Kästchen in der Zeile „notw. Bestätigung“: Hier legen Sie fest, ob DIR und/oder ADM jeden Termin bestätigen müssen (außer denjenigen, die sie selbst eingeben).

In der Grundeinstellung sind beide Kästchen grün – d.h., es ist eine Bestätigung von beiden DIR und ADM erforderlich. Das entspricht dem Ablauf „Termin-Formular zu DIR und ADM, beide müssen es absegnen“.

Möchte z.B. ein DIR auf die Bestätigung verzichten, der ADM jedoch nicht, können Sie die Einstellungen wie folgt treffen:

Ab sofort gilt für alle neu eingegebenen Terminen: ADM muss sie bestätigen, die DIR-Bestätigung ist nicht explizit notwendig.

Für die Menüanzeige sind die folgenden Einstellungen wichtig:

Das „Verwaltung“smenü gibt DIR und ADM eine eigene Seite für alle abzuarbeitenden Termine (die bestätigt werden müssen, bzw. die in letzter Zeit eingetragen wurden). Dies ist für SEK und LEH meist nicht relevant.

Das „Next7“ Menü zeigt die Termine der nächsten sieben Tage an.

Das „Monat“ Menü zeigt eine Übersicht aller (!) in STC erfassten Termine, gegliedert nach Jahren und Monaten an.

Das „Import“ Menü gibt die Möglichkeit, Daten massenhaft aus WebUntis (Prüfugen), Untis (Klassen und Lehrernamen, Stundenraster), PH Online (Seminartermine) und einer von uns erstellten Schuljahresplanung bzw. die SchülerInnen-Daten aus Sokrates zu importieren.

Das „Einstellungen“ Menü hat i.Allg. für SEK und LEH keine Relevanz, dieses kann für ADM und DIR auch nicht abgewählt werden (diese beiden Kästchen fehlen).

Die „Benutzerverwaltung“ gibt Ihnen die Möglichkeit, die Benutzer (DIR, ADM, SEK, Lehrer, Schüler) zu verwalten. Hier finden sich auch einige Praxis-Skripte für die EDV-Verwaltung von Schüleraccounts im Active Directory – sofern Ihre EDV auf die Schüleraccounts von STC zurückgreifen möchte.

In der „Screen“ Verwaltung werden alle Anzeigen wie Monitore, Homepage-Zugriffe und -plugins verwaltet. Weitere Infos diesbezüglich finden Sie in der Dokumentation unter den Screens.

Weiter unten finden Sie die Sektion „notwendige Zuordnungen“.

Die STC Software muss wissen, welche der Kategorien den Prüfungen, und welche den (Lehrer)Abwesenheiten entspricht. Prüfungstermine können per Schalter ausgeblendet bzw. im Homepage-Filter gesondert angezeigt werden.

Es folgen Einstellungen zur Authentifikation mittels LDAP sowie zum Schuljahreskalender; grundlegend ist noch die Einstellung, ob Sie eine eRechnung wünschen oder nicht.

Wenn Sie eine eRechnung wünschen, füllen Sie bitte folgende Sektion korrekt aus und klicken abschließend auf „speichern“:

Articles