1. Home
  2. Docs
  3. Dokumentation STC
  4. Terminverwaltung
  5. Termineingabe

Termineingabe

Klicken Sie im Menü auf „Neu“, erscheint die Eingabemaske für neue Termine.

Abhängig von der Kategorie (standardmäßig „Termin“, „Veranstaltung“, „Abwesenheit“, „Prüfung“ und „Allgemein“) werden einige Felder auf der linken, einige auf der rechten Seite angezeigt.

Linkerhand stehen diejenigen Felde, die für diese Kategorie verpflichtend und/oder sehr empfohlen sind. Alle übrigen verfügbaren Felder stehen rechterhand.

Bei der Termineingabe gilt es einige Grundregeln zu beachten – wie halten uns hier weitestgehend an die Untis-Notationen, um das Arbeiten für Admins möglichst verständlich zu machen:

TERMIN

Das wichtigste Feld ist das Datumsfeld: Das Datum kann in vielen verschiedenen Formen angeben werden:

Es besteht jeweils aus Datum + Uhrzeit/UE. Nur das Datum ist verpflichtend, Uhrzeit oder Unterrichtseinheit können optional angegeben werden. Jede beliebige Kombination ist möglich. Hier einige Beispiele:

Zeile 1: Jedes Datum besteht zumindest aus Tag und Monat, das Jahr wird ggf. ergänzt.

Zeile 2: Wenn die Jahres-Ergänzung nicht passend ist, muss das Jahr mit angegeben werden.

Zeile 3: Datum mit Uhrzeit, die Jahreszahl muss nicht mit angegeben werden.

Zeile 4: Datum mit Unterrichtseinheit, auch hier muss die Jahreszahl nicht mit eingegeben werden.

Zeile 5: Im Feld „Termin“ ist jedenfalls das (Start)Datum des Termins anzugeben; mit Bindestrich getrennt kann hier auch direkt das End-Datum des Termins angegeben werden. Es wird im Fall des Falls in das Feld „Datum bis“ übertragen.

So ergibt die Eingabe

etwa den Termin

Titel

Hier gibt es wenig Einschränkungen, bitte achten Sie darauf, dass der Titel des Termins möglichst kurz und prägnant ist.

Im Titel sollten weder Lehrer(-Kürzel) noch Klassen noch Fächer oder Raumangaben stehen. Diese gehören in die dafür vorgesehenen Felder.

Organisation

Dieses Feld ist wieder wichtig, v.a. für die ADM: Wir empfehlen Ihnen, hier die in Ihrer Schule üblichen Lehrer-Kürzel zu verwenden! Die Wahrscheinlichkeit von Tippfehlern bei Kürzel ist ungleich geringer als bei vollen Namen; letztere erschweren die (spätere) Suche enorm und führen nicht selten zu nicht-auffindbaren Terminen (weil derselbe Name z.B. einmal mit Titel, einmal ohne Titel oder selbiges mit Vornamen (vollständig, nur erster Buchstabe usw) geschrieben wird.

Wir empfehlen Ihnen daher folgendes:

  • Ausschließlich Verwenden Kürzel oder abzählbar wenig Ausnahmen
  • durchgängige Kleinschreibung (oder Großschreibung)
  • bei mehreren Personen: Trennen durch Beistrich, keine Leerzeichen

Der Eintrag eines Lehrers in das Feld Organisation hat zur Folge, dass diese Lehrer in der Folge berechtigt sind, diesen Termin zu bearbeiten und löschen (wenn Lehrer generell das Recht dazu haben), sollte dies notwendig sein.

Klassen

Ebenso wichtig wie das Organisations-Feld für die Lehrer ist für die Schüler das Klassen-Feld: Hier folgen wir den Konventionen von Untis.

  • Der „Punkt“ notiert eine Schulstufe, z.B. 1. für alle ersten Klassen.
  • Konkrete Klassenbezeichnungen bitte einheitlich schreiben, 1a und 1A werden als zwei unterschiedliche Klassen geführt (aufgrund der Bezeichnung mancher Schulen 7cR etc)
  • Mehrere Klassen mit Beistrich getrennt, wiederum ohne Leerzeichen.

Tipp: Ein Bindestrich, z.B. 1.-8. funktioniert hier nicht! Betrifft ein Termin alle Klassen, lassen Sie das Feld frei (dann wird er in den Suchen immer gefunden), oder schreiben Sie alle Klassen in das Feld.

Ein Beispiel für einen derartigen Termin:

Dieser Termin wird bei Suchen oder Anzeigen für alle ersten, dritten und vierten Klassen sowie für die drei Klassen 2a, 2b und 7bcr angezeigt.

Restliche Felder

Je detaillierter Sie einen Termin kategorisieren, desto feiner sind die späteren Anzeige- und Auswertungsmöglichkeiten.

Beispielsweise werden Raum/Ort (grün) sowie abwesende Lehrer (grau in Klammern) bei jedem Termin mit angezeigt, wenn sie vorhanden sind, z.B. wie folgt:

In der STC-Administration:

Auf der Homepage:

In der WebApp:

Einige Hinweise zu den einzelnen Feldern im Überblick – detaillierter sind speziell die Felder „Tags“ und „Anzeige“ im Kapitel Kategorisierung der Dokumentation beschrieben.

  • Fächer: nur für statistische Zwecke zur Auswertung; mehrere sind wiederum beistrichgetrennt ohne Leerzeichen einzugeben
  • entfallende Std.: nur für statistische Zwecke zur Auswertung; hier ist eine Zahl einzugeben; eine Schule hatte den Wunsch, die Entfall-Stunden für ihre Termine erfassen zu wollen. In der Praxis stellte sich das als keine triviale Aufgabe heraus.
  • Absenzgrund: für Lehrer-Abwesenheiten (Krankheitsfall etc). Die Abwesenheitsgründe können als Code-Nr oder als Text eingegeben werden – sie sind für niemanden außer SEK, ADM, DIR und den betreffenden LEH, der als abwesend eingegeben ist, sichtbar. Praxistipp: Bei uns am BG BRG Gmunden werden auf diese Art und Weise alle abwesenden Lehrer (egal aus welchem Grund) vom SEK erfasst – die Terminübersicht der ADM entwickelte sich so zum zentralen, übersichtlichen Arbeitsplatz.
  • Kosten: ebenfalls nur für statistische Zwecke; hier wollten wir die (zumindest ungefähren) Kosten von Veranstaltungen ermitteln, um einen Überblick über die finanzielle Belastung der Eltern erfassen zu können.
  • Tags: hier können eine Art Hashtags vergeben werden; z.B. kann man allen reifeprüfungsrelevanten Terminen das Tag „rp“ geben, oder allen schulfreien Terminen das Tag „ferien“ o.ä. Mithilfe dieser Tags lassen sich Berichte generieren mit allen Terminen, die einem bestimmten Tag zugeordnet sind. So lässt sich z.B. per Mausklick eine Terminübersicht aller maturarelevanten Termine drucken.
  • interne Notiz: Dies ist für kurze Mitteilungen an ADM und/oder DIR gedacht.
  • Anzeige: verhält sich gleich wie das Tags-Feld, nur werden diese Tags von den Anzeigen ausgewertet. Bleibt das Feld (wie in den meisten Fällen) leer, so wird der Termin auf allen Anzeigen – Webseite, Monitore, App, …) angezeigt. Möchte man einen Termin z.B. nur für Lehrer am Bildschirm im Konferenzzimmer anzeigen, kann man hier beispielsweise ein „leh“ angeben. In der Dokumentation für die Screens ist erläutert, wie die Anzeige konfiguriert wird, dass nur solche Termine angezeigt werden.
  • Priorität: dient zur (weiteren) Gruppierung von Terminen per Zahlen. Dient ausschließlich zur späteren Berichtserstellung – wird in der Praxis kaum verwendet.

Articles